Qi Gong-Pfad für die Kinder- und Jugendklinik

An 18 Stationen, die alle selbst gestaltet, bemalt und gesägt wurden, können die Jugendlichen jetzt  im Park von Schloss Eichholz und im angrenzenden Wald  verschiedene Qi Gong-Übungen absolvieren. Alle Übungen sind in einer eigens für den Pfad entworfenen Anleitung illustriert, mithilfe derer man sich auch seine individuelle Route zusammenstellen kann.

Als Methode der Traditionellen Chinesischen Medizin spielt Qi Gong - eine Kombination aus Atem-, Bewegungs- und Meditationsübungen - eine wichtige Rolle in der therapeutischen Behandlung im Gezeiten Haus und wird auch von den  Kindern und Jugendlichen sehr gut angenommen. Die chinesische Heilgymnastik stärkt das Qi - unsere Lebensenergie -, bringt es zum Fließen und trägt damit zur Gesundung bei. Qi Gong draußen zu praktizieren, verstärkt nochmal den gesundheitsfördernden Effekt: Schon ein Aufenthalt von 20-30 Minuten in der Natur senkt laut aktuellen Studien nachweislich den Cortisol-Spiegel. 

Der neue Pfad wurde bei schönstem Sommerwetter gemeinsam mit den Eltern der Patienten, der Geschäftsführung und natürlich dem Team eingeweiht.