Verletzung, Vertrauen und Selbstvertrauen

Fachtag zum 2-jährigen Bestehen der Traumaklinik

 

Rund 120 Fachleute - Ärzte, Psychologen und Therapeuten - waren der Einladung des ärztlichen Direktors Dr. Clemens Boehle zum Traumafachtag am 13. April gefolgt, um zwei Vorträge von ausgewiesenen Experten der Psychotraumatologie zu hören. Die Veranstaltung fand im Ballsaal des Schlosses statt. Zwischen den Vorträgen kamen die Gäste in den Genuss eines Teatime-Dinners.

Dr. Susanne Altmeyer, Chefärztin, und Niclas Kilian-Hütten, Psychologe der Traumaklinik, haben in einem Doppelvortrag über „Vertrauen und Selbstvertrauen im klinisch-stationären Rahmen einer psychotraumatologischen Behandlung“ referiert.  

Einen Vortag der besonderen Art bekamen die Gäste von Prof. Luise Reddemann, Pionierin der Psychotraumatologie in Deutschland, geboten. Gemeinsam mit  Prof. Peer Abilgaard, Psychiater und Musiker, sprach sie über "Vertrauen am Beispiel Johann Sebastian Bachs Leben und Werk";  das Barockorchesters Cordavento aus Köln begleitete den Vortrag mit Musikbeispielen.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab das Musikerensemble noch ein 90minütiges Konzert.