Zentrale Körpertherapie-Angebote des Gezeiten Hauses

  1. Therapeutisches Qi Gong
  2. Achtsamkeitsbasierte Körpertherapie
  3. Kraniosakraltherapie
  4. Achtsamkeitsmeditation
  5. Taiji Bailong Ball

 

Qi Gong am Morgen

Im Gezeiten Haus spielt Qi Gong eine wichtige Rolle. In der stationären Behandlung beginnen die Patienten jeden Tag mit 40 Minuten Qigong.

image
image

Meditation am Abend

Das stationäre Tagesprogramm im Gezeiten Haus endet täglich mit einer 40-minütigen Achtsamkeitsmeditation vor dem Abendessen.

 

Zur Ruhe kommen, atmen, sich spüren, innehalten. Es ist ein Raum jenseits von richtig und falsch.

In der Kinder- und Jugendpsychotherapie in Wesseling werden darüber hinaus weitere Bewegungsmöglichkeiten angeboten, u. a. Kletterparcours, Basketball-Training, Push Hands („Tui Shou“).

Achtsamkeitsmeditation

Die Methode des systematischen „Sich-Übens“ in Achtsamkeit stammt ursprünglich aus dem Buddhismus und wird in Asien seit 2.600 Jahren als Achtsamkeitsmeditation praktiziert. Losgelöst vom religiösen Hintergrund werden Achtsamkeitsübungen seit Ende der 1970er- Jahre in der Psychotherapie zur Stressbewältigung eingesetzt. Inzwischen belegen wissenschaftliche Studien, dass Achtsamkeitsübungen wie Meditation und Bodyscan bei Burnout entspannend wirken, Angstpatienten beruhigen und die Lebensqualität bei chronischen Schmerzen verbessern.

Welche Therapie passt, richtet sich nach den körperlichen Voraussetzungen und der Art der Erkrankung. Um sich über das gesamte Angebot des Gezeiten Hauses zu informieren, bieten wir Ihnen ein ausführliches und persönliches Vorgespräch an.

Wo wird behandelt