Aufmerksamkeitsdefizit
/Hyperaktivitätsstörung
(ADHS)

Raum für verschiedene Perspektiven bei jedem Kind oder Jugendlichen

Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störungen (ADHS) werden im Gezeiten Haus sowohl von der körperlichen als auch von der psychischen und psychosozialen Seite her betrachtet. Ärzte und Therapeuten aus verschiedenen Fachrichtungen begleiten die Kinder und Jugendlichen auf ihrem Weg mit der Erkrankung. Zum individuellen Behandlungskonzept gehören unter anderem Psychotherapie, Körpertherapie, Kreativtherapie, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) sowie (bei individueller Notwendigkeit) eine medikamentöse Behandlung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Aufmerksamkeitsdefizit / Hyperaktivitätsstörung (ADHS)

Kinder und Jugendlichen, die an der ADHS-Erkrankung leiden können sich nur mit schwersten Anstrengungen über längere Zeit konzentrieren, sind eigentlich immer in Bewegung und können ihr Verhalten nur schwer bestimmten Situationen anpassen. Auf Ermahnungen, Misserfolge oder Druck reagieren sie häufig übermäßig gereizt und wütend.

Das gleichzeitig oftmals aufgeschlossene, begeisterungsfähige, kreative und hilfsbereite Verhalten wird von Außenstehenden häufig übersehen.

Symptome einer Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung

  1. Aufmerksamkeitsschwäche
  2. Hyperaktivität
  3. Impulsivität