Traumaklinik

Gezeiten Haus Schloss Eichholz
Klinik für Psychosomatische Medizin, Psychotraumatologie und EMDR

Die Traumaklinik des Gezeiten Hauses bietet Patienten mit posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS, engl. PTSD) sowie anderen psychischen Erkrankungen infolge traumatischer Erlebnisse eine Behandlung mit hochfrequenter EMDR-Einzeltherapie (Eye Movement Desensitization and Reprocessing). Die EMDR-Methode ist eingebettet in ein multimodales Therapiekonzept aus Psychosomatischer Medizin, Systemischer Therapie und Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM).

Das private Fachkrankenhaus auf Schloss Eichholz ist Kooperationsklinik des EMDR- Instituts Deutschland, das von Arne Hofmann geleitet wird. Der Traumaspezialist ist zudem ärztlicher Leiter des Bereichs Forschung und Weiterbildung, der der Traumaklinik in Wesseling angegliedert ist.

Behandlungsfelder:

  • Trauma/PTBS
  • Depression
  • Angst und Panik
  • Chronische Schmerzen
image
Rückkehr in ein befreites Leben

Das Leitungs-Team

image

Dr. med. Clemens Boehle

Ärztlicher Direktor Gezeiten Haus Schloss Eichholz

  • Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Systemischer Paartherapeut (IGST)
  • Systemaufstellung
  • EMDR- und Hypnotherapie
  • Qigong-Lehrer
image

Dr. med. Susanne Altmeyer

ChefÄrztin Traumaklinik

  • Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • Fachärztin für Neurologie – Psychotherapie
  • EMDR-Therapeutin (EMDRIA) und EMDR-Supervisorin
  • Therapeutin, Supervisorin und Lehrende für Systemische Therapie und Systemische Beratung (DGSF)
  • Institutsleiterin des Systemischen Instituts Euregio (SIE)
image

Dr. Arne Hofmann

Ärztlicher Leiter Forschung und Weiterbildung

  • Facharzt für Psychosomatische und Innere Medizin
  • Leiter des EMDR-Instituts Deutschland
  • Mitgründer der deutschsprachigen Fachgesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT)

Aufnahme und Beratungsbüro

0228 74 88 101
beratung@gezeitenhaus.de

Mo-Fr    8 bis 17 Uhr
Di           8 bis 19 Uhr

image

Offene Traumasprechstunde für Betroffene, Angehörige sowie begleitende Dolmetscher

Ein psychisches Trauma ist eine starke seelische Erschütterung als Folge traumatischer Erlebnisse. Besonders häufig betroffen sind Opfer von:

  • Krieg, Flucht und Folter
  • Gewaltverbrechen, Misshandlung und Missbrauch
  • Unfällen und Naturkatastrophen
  • Häuslicher Gewalt

Nach solchen Erlebnissen entwickelt durchschnittlich jeder vierte Mensch eine psychische Störung, die behandelt werden sollte. Insgesamt leidet mindestens 1% der Bevölkerung an Traumafolgestörungen wie posttraumatischen Belastungsstörungen, Depressionen, Panikstörungen, etc. 

Ab sofort bieten wir in unserer Klinik für Psychosomatische Medizin, Psychotraumatologie und EMDR  immer donnerstags von 15.30 - 16:30 Uhr eine offene, kostenlose Sprechstunde für Betroffene, Angehörige sowie begleitende Dolmetscher an. Hier erhalten Betroffene die Möglichkeit, einem unserer Therapeuten/Ärzte Fragen zu Traumafolgestörungen und deren Behandlung zu stellen.

Einzelgespräche können leider nicht im Rahmen der Sprechstunde stattfinden. Hierzu wenden Sie sich bitte an unser Aufnahmebüro, das Sie gerne berät und Ihnen zeitnah einen Gesprächstermin mit einem Arzt anbieten kann.

 

Um unsere Planungen zu erleichtern, würden wir Sie bitten, dass sie sich vor Teilnahme an der offenen Sprechstunde telefonisch oder per E-Mail anmelden. 

Sie erreichen den Empfang unter:
Telefon: 02236 - 3939 0
E-Mail: schloss-eichholz(at)gezeitenhaus.de

Eckdaten

Kapazität     30 Betten
Wartezeit     1 Woche

Akutaufnahmen jederzeit möglich

Kontakt

Gezeiten Haus Schloss Eichholz
Urfelder Str. 221
50389 Wesseling

Tel: 02236 39 39 0

Schloss Eichholz Übersicht